6. Darmstaedter Kolloquium mensch + fahrzeug

6. Darmstädter Kolloquium „mensch + fahrzeug“

Maßstäbe des sicheren Fahrens

Die heutzutage selbstverständlich gewordene hohe Sicherheit des modernen Straßenverkehrs ist eine der großen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte. Sie wird getrieben durch die ständige Forschung und Weiterentwicklung in den unterschiedlichen an Fahrzeugentwicklungen beteiligten Disziplinen und hängt maßgeblich vom Zusammenwirken von Fahrer und Fahrzeug ab. Bei der Weiter- oder auch Neuentwicklung von sicherheitsfördernden Systemen und deren Freigabe stellt sich fast immer die Frage, wie der Sicherheitsbeitrag gerade auch in frühen Entwicklungsphasen nachgewiesen werden kann. Desweiteren gilt es zu klären, wodurch sicheres Fahren definiert ist, wie es messbar gemacht werden kann und was manche Fahrten sicherer als andere macht.

Expertenteams mit unterschiedlichem Hintergrund beschäftigen sich mit der Suche nach Antworten auf diese Fragen. Ausgehend von den verschiedenen Sichtweisen wird je nach Anwendungsgebiet und Ausrichtung der Untersuchungen mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden zu deren Beantwortung gearbeitet. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob diese Ansätze und Methoden auch auf die zukünftigen Erfordernisse übertragbar sind.

In der sechsten Veranstaltung des Darmstädter Kolloquiums „mensch + fahrzeug“ werden sich Experten aus Industrie und Wissenschaft mit den Maßstäben von sicherem Fahren beschäftigen und dabei Fragen und Lösungsansätze aus ihren Bereichen vorstellen. Die Beiträge bieten die Grundlage für ausgiebige Diskussionen im Plenum, in den Pausen oder bei der Abendveranstaltung. Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Expertenaustausch und natürlich an den anderen Programmpunkten teilzunehmen.

mensch + fahrzeug

Impressionen der vergangenen Veranstaltung