Tongji University

Auslandsaufenthalt und Doppel Master – Tongji University Shanghai, V.R. China

Zwischen der Tongji Universität Shanghai und der TU Darmstadt bestehen partnerschaftliche Beziehungen. Im Rahmen eines Doppel Master Programms wird Maschinenbaustudenten die Möglichkeit geboten drei Master-Semester an der Tongji Universität zu studieren und dort die Master-Thesis zu schreiben. Dadurch wird in 5 Semestern ein Doppel Master Abschluss beider Universitäten erworben. Für fahrzeugtechnische interessierte Studenten besteht die Möglichkeit, das Future Leaders Stipendium von Continental Teves AG, Division Chassis & Safety, Frankfurt aufgenommen zu werden, welches finanzielle Förderung und zusätzlich ein Fachpraktikum bei Continental an einem der chinesischen Standorte beinhaltet.

Zwischen dem Fachgebiet Fahrzeugtechnik der TU Darmstadt und dem College of Automotive Engineering an der Tongji Universität bestehen seit mehreren Jahren enge Beziehungen, sodass die Co-Betreuung der Master Thesis direkt abgestimmt werden kann.

Die Studenten haben die einzigartige Chance, Kultur und Sprache eines der aktuell wirtschaftlich und gesellschaftlich dynamischsten Länder der Erde intensiv kennenzulernen, und dabei einen Doppelabschluss zu erwerben. Zudem haben sie die Möglichkeit, über die gesamte Dauer des Studiums hinweg und insbesondere durch ihren Praxiseinsatz bei Continental Einblicke in die Prozesse und Technologien eines Global Players der Automobilzulieferindustrie zu erwerben. So erweitern Sie ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen im internationalen Kontext.

Die Tongji Universität ist eine der renommiertesten Universitäten der Volksrepublik China und zeichnet sich durch eine internationale Ausrichtung aus. Sie wurde 1907 als „Deutsche Medizinschule für Chinesen in Shanghai“ gegründet und 1927 in Tongji Universität umbenannt.

Zurzeit sind über 50.000 Studenten eingeschrieben. Darüber hinaus sind etwa 4.800 Mitarbeiter in Wissenschaft und Lehre tätig. Das College of Automotive Engineering der Tongji Universität hat in der Automobilindustrie eine exzellente Reputation in der Ausbildung von Fahrzeugtechnikingenieuren.

 

Inhalte

Aufgrund der hohen Internationalität und des vielfältigen Austauschs mit Deutschland werden im Masterprogramm zu einem großen Teil Lehrveranstaltungen in deutscher oder englischer Sprache gehalten, so dass eine Prüfung in chinesischer Sprache nicht erforderlich ist.

Durch Abstimmung des Master Studium Prüfungsplans mit den Anforderungen der Tongji Universität und der TU Darmstadt wird darüber hinaus ein Master Abschluss beider Universitäten (optional nur für FB 16) erworben. Dabei erfolgt die Betreuung durch einen Professor an der Tongji Universität, bei dem auch die Master Thesis verfasst wird. Eine Anerkennung des Praktikums als Fachpraktikum ist möglich.

Bei Aufnahme in das Stipendienprogramm erhalten die Studierenden eine Förderung von Continental Chassis & Safety Frankfurt in Höhe von 500 EUR pro Monat sowie zusätzliche Leistungen in China, wie z.B. die Übernahme der Reisekosten von 800 Euro.

Darüber hinaus fördert Continental die Studenten durch eine umfassende Betreuung, individuelle Beratung und attraktive Aktivitäten, die einen vertieften Einblick in die Praxis bei einem weltweit agierenden Automobilzulieferer ermöglichen.

Informationen zum Future Leaders Stipendium: https://www.tu-darmstadt.de/international/home/funding/fls_continental/index.de.jsp

 

Wer kann sich bewerben?

Alle Studierenden, die zum Zeitpunkt des Aufenthalts an der Tongji Universität im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt eingeschrieben sein werden und ihren Bachelor-Studiengang bis dahin abgeschlossen haben, können sich bewerben. (Studierende der FB 1, 18 und 20 können sich ebenfalls auf das Stipendium bewerben, siehe Link zum Dezernat für Internationales und Mobilität.) Empfohlen wird eine Bewerbung im 5. Bachelor-Semester oder spätestens im 1. Master-Semester, sodass der Auslandsaufenthalt ab dem 3. Master-Semester erfolgt.

 

Zeitraum Auslandsaufenthalt

  • September 2019 bis ca. Februar 20201 bei Bewerbung im Master
  • bzw. September 2020 bis ca. Februar 2022 bei Bewerbung im Bachelor
  • Abhängig von Master-Thesis und Praktikum
 

Erfahrungsberichte

2011-2012

  • Bericht von Christian Bayer, Martin Hartwig, Joachim Herold, Kamil Klonecki

2012-2013

  • Bericht von Alexandra Fries, Dominik Haefele, Markus Kraft, Nils Magiera, Johannes Schneider, Eric Wiegemann

2013-2014 und 2014-2015

  • Bericht von Philipp Junietz, Paul-Ivo Freudenstein, Henning Nies, Tim Puphal

2015-2016

  • Bericht von Alexander Kuznik, Michael Röhrs, Yannick Ryma, Stefan Scheibe