Professor Winner

Professor Dr. rer. nat. Hermann Winner

1955 in Bersenbrück (Niedersachsen) geboren, verheiratet, 2 Kinder.

 

Lebenslauf – Curriculum Vitae

1975 Abitur am Gymnasium Bersenbrück
1976-1981 Studium der Physik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster (Westf.)
1981 Studienabschluss als Diplomphysiker
1982-1986 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Angewandte Physik der WWU Münster
1987 Promotion WWU Münster; Thema: Dynamik der Domänenwände in metallischen Ferromagnetika
1987-1994 Robert Bosch GmbH, Karlsruhe, Ettlingen und Schwieberdingen; Vorentwicklung für Mess- und Informationstechnik (verantw. für Projekte PROMETHEUS-Drive-by-wire, Elektrohydraulische Bremse, Adaptive Cruise Control (Abstandsregelung))
1995-2001 Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen; Leitung der Serienentwicklung Adaptive Cruise Control mit Schwerpunkt Systementwicklung und Applikation
1993-2001 Experte bei ISO/TC204/WG14 (Vehicle/Roadway Warning and Control Systems), davon fünf Jahre als Leiter der deutschen Spiegelgruppe AK I.14 des FAKRA
seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Fahrzeugtechnik der TU Darmstadt; Leiter des Fachgebiets Fahrzeugtechnik (FZD) im Fachbereich Maschinenbau der TUD
2006 – 2008 Studiendekan des Fachbereichs Maschinenbau der TU Darmstadt
2012 IEEE-ITS Institutional Award (For Institutional Leadership in Research and System Engineering for Advanced Driver Assistance and Safety)
seit 2012 im Wissenschaftlichen Beirat des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
2012 – 2014 Mitglied des Kernteams des Kollegs “Villa Ladenburg” der Daimler und Benz Stiftung
seit 2013 im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Verkehrswacht
 

Sonstiges

Über 100 Patentanmeldungen auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik.